Bericht mit Bewertung über ein von der Aero Avionik GmbH ausgeführtes Garmin G 500 TXi Upgrade

Dies ist bereits meine 2. Avionik-Erneuerung für meine Mooney M20 J (1997) nach einem Umbau in 2014 (Garmin GTN 750 und Avidyne Traffic 605 etc.) mit einem anderen Betrieb. Insofern verfüge ich über eine gewisse Erfahrung im Avionik Upgrade Prozess aus Sicht eines Flugzeughalters.

Das 2. Avionik Upgrade war für mich ein großer Umbau mit entsprechendem Entwicklungsprozess, der öfters meinen „Begehrlichkeiten“ unterlag, welche fast 1 Jahr Vorlaufzeit beanspruchten. Gemeinsam mit den Gebrüdern Baltes von der Aero Avionik entwickelten wir ein optimales finales Upgrade, ausgehend von zunächst nur dem Garmin G 500 TXi System mit anschließenden, aufeinander aufbauenden, Entscheidungen:

– der Einbau des großen TXi Displays Garmin G 500
– die Hinzunahme des Fuel & Engine Indicating Systems 
   (EIS ) von Garmin
– der Ersatz des Bendix KFC 192
AP durch den Garmin GFC 500 AP
– der Remote-Einbau eines Garmin GTX 345R Transponders, um auf der  

   rechten Panelseite Platz zu schaffen für ein iPad Mini mit der Garmin Pilot

   APP 

– der Einbau des Eagle HUD Systems (AoA Warning System) mit Headup

   Display
– z. B. der Einbau von LEMO Buchsen für die Headsets, Garmin-USB-

   Anschlüssen beidseits.

 

In der Upgrade-Planung war mir wichtig, diejenigen Entscheidungen zu treffen, welche später nur noch mit nochmaligem, höherem Montageaufwand erkauft werden müssten.

Und in solch einem anspruchsvollen Prozess eine Werft wie die Aero Avionik auf meiner Seite  zu wissen, hat sich für mich als wahrer Glücksfall erwiesen. Daher schreibe ich gerne für alle und die zukünftigen Kunden der Aero Avionik meinen Erfahrungsbericht, um sie ggf. bei der Auswahl des Avionik Betriebes zu unterstützen.

 

Schon bei der ersten Kontaktaufnahme erhielt ich eine ausgezeichnete Beratung von Jan Baltes und seinen Bruder Simon. Die Gebrüder Baltes gehen auf Wünsche im Detail ein, wollen nicht nur verkaufen, sondern  die für den Kunden technisch und finanziell beste Lösung. Auch wenn dafür vorhandene Avionik integriert werden müsste – kein Problem! Vorbildlich!

 

1. Exzellente Begleitung und Beratung im Auswahlprozess des Avionik

    Upgrades;

2. Detaillierte Angebote als Entscheidungshilfe;

3. Optimale Terminplanung:
    Das Zeitfenster wird gemeinsam abgestimmt und verbindlich 
eingehalten.

    Die Montagezeiten sind schnell! Der Flieger wird ohne Pausen in  

    einem Zug umgebaut.

4. Dokumentation des Montagefortschritts mit Fotos. Fast zu jedem 

    Zeitpunkt war ich über den Stand der Arbeiten informiert. So hat Simon

    Baltes mich bereits während der Montage in meiner Vorfreude auf das 

    Ergebnis mitgenommen.

5. Nicht nur mit dem Panel Layout hat Simon Baltes wahrlich sein super   

    Engineering bewiesen. Seine vielen guten Ideen und seine große

    Kreativität haben ein wunderschönes Cockpit entstehen lassen!

6. Testflüge und Dokumentationen:
    vorbildlich – da brauchte ich nicht 1 Mal nachzufragen:
    alle STC, Manuals, Prüfberichte usw. – vollständig.

7. Übergabetermin:
    Der Flieger war blitzblank geputzt; das Aero Avionik Team stand zur  

    Einweisung bereit.
    Die Stimmung war für mich schon feierlich!
    Alle Dokumentationen wurden übergeben.

8. Nachbetreuung:
    Die erlebe ich ebenfalls vorbildlich; schnelle Reaktionszeiten; meine  

    Fragen werden umfassend und abschließend beantwortet.

Zusammengefasst:

Mit der Aero Avionik, Saarbrücken habe ich einen außerordentlich kompetenten Avionik-Fachbetrieb mit sehr engagierten Mitarbeitern beauftragt, den ich allen Flugzeughaltern bestens empfehlen kann.

Bei der Aero Avionik aus Saarbrücken steht der Kunde wirklich im Mittelpunkt des gesamten Prozesses.
Und ganz wichtig: Dabei habe ich immer einen vorbildlichen und freundlichen Umgang erfahren.

Im Oktober 2019 – Bernd Zschörnig 

links nach rechts: Frank Junkes, Simon Baltes, Bernd 
                             Zschörnig, Jan Baltes (Geschäftsführer)